Midgard

Midgard (got. midjungards; an. miðgarðr; ae. middangeard; as. middilgard; ahd. mittigart) bezeichnet in der germanischen Mythologie die Welt der Menschen.

Germanische Mythologie

Es ist in der Mitte der Weltenesche Yggdrasil gelegen und wird von acht anderen Welten (Himmelswinde) umgeben, vier helle und vier dunkle, und wird begrenzt von der im Weltenmeer liegenden Mittgartschlange. Midgard ist über die Regenbogenbrücke Bifröst mit der Götterwelt Ansgart verbunden. Erschaffen wurde Midgard aus den Augenbrauen des Urriesen Ymir, nachdem die Götter Wodan, Wilio und Wiho den Urriesen getötet hatten.

Wortherkunft

Midgard setzt sich zusammen aus den germanischen Worten mitt (Mitte) und gart (Hof, Gehöft; Garten) zusammen. Es ließe sich demnach mit Mittelhof oder mittlerer Garten übersetzen.

Wirkung in die Gegenwartsliteratur

Literarisch hat J. R. R. Tolkien sich für seine Der Herr der Ringe-Erzählung von der germanischen Mythologie und dem altenglischen Beowulf-Epos, in dem die Bezeichnung Midgard ebenfalls häufig auftaucht, beeinflussen lassen. Daher könnte man Mittelerde die moderne literarische Bezeichnung für Midgard nennen.